• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

100 Jahre Zeppelin-Luftschiffe - 3 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 4521-23, Nordkoew

3,40 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5-7 Tage
  • 715173
Diese drei postfrischen Briefmarken wurde von der Postverwaltung in Nordkorea zum Thema "100... mehr
Produktinformationen "100 Jahre Zeppelin-Luftschiffe - 3 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 4521-23, Nordkoew"

Diese drei postfrischen Briefmarken wurde von der Postverwaltung in Nordkorea zum Thema "100 Jahre Zeppelin-Luftschiffe" am 5. Februar 2002 verausgabt. Die drei Briefmarken zeigen jeweils Zeppeline. Katalog-Nr. 4521-23

Die Briefmarke zu 40 Chon, zeigt den Zeppelin LZ 1 sowie die Montagehalle. Am 2. Juli 1900 startete das erste Zeppelin-Luftschiff zu seiner Jungfernfahrt. Es waren fünf Personen und 350 kg Ballast an Bord. Die erste Fahrt dauerte 18 Minuten. Durch die Verschiebung eines beweglichen Gewichtes geschah die Höhensteuerung. Mit zwei Daimler-Motoren mit je 16 PS war LZ 1 ausgestattet. Die Geldmittel der Zeppelin-Gesellschaft waren nach weiteren Probefahrten am 17. und 24. Oktober aufgebraucht.
Der LZ 120 "Bodensee" ist auf der Briefmarke zu 80 Chon zu sehen. Die Deutsche Luftschiffahrt AG (DELAG) musste zu Beginn des ersten Weltkriegs ihren Flugbetrieb einstellen. Es wurden zwei kleine Luftschiffe gebaut, um danach den Betrieb wieder zu ermöglichen, der LZ 120 „Bodensee“ und LZ 121 „Nordstern“. Am 20. August 1919 startete LZ 120 zur Jungfernfahrt. Das Luftschiff hatte eine Länge von 120,8 m und ein Traggasvolumen von 2.000 Kubikmeter. Von vier Maybach-Motoren mit je 195 PS wurde es angetrieben. Eine Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h konnte damit erreicht werden. Bis heute ist es das schnellste Passagierluftschiff. Es war der erste Zeppelin, der stromlinienförmig gebaut war. Durch den Versailler Vertrag wurde bekannt, daß dieses Luftschiff an Italien ausgeliefert werden mußte. Unter dem Namen „Esperia“  fuhr LZ 120 bis ins Jahr 1925. Ein erster fahrplanmäßiger Luftschiffverkehr wurde mit dem Luftschiff „Bodensee“ zwischen Friedrichshafen und Berlin (teilweise über München)  während des Generalstreiks eigerichtet. Dieses Luftschiff war damals die einzige sichere Postverbindung zwischen Süddeutschland und Norddeutschland.
Zu 1,20 Won ist der Zeppelin NT abgebildet. Der Zeppelin NT hat eine Länge von 75 m, eine Breite von maximal 19,5 m und eine Höhe von 17,4 m. Das Volumen beträgt 8225 Kubikmeter. Der Zeppelin NT  kann damit 1900 kg Zuladung transportieren. Es hat drei Motoren mit jeweils 147 kW (200 PS). Die maximale Geschwindigkeit beträgt ca. 125 km/h, die maximale Reichweite 900 km. Die Prallhöhe ist 2600 m über dem Meeresspiegel. Am 18. September 1997 fand der Jungfernflug des LZ N07 statt.
Die Zeppelin Luftschifftechnik GmbH hat am 26. April 2001 die Musterzulassung für den Zeppelin NT erhalten. In Deutschland wurde gut 70 Jahre nach dem Ende der letzten Zeppelin-Passagierflüge wieder zugelassen, Passagierluftschiffe zu bauen.

Bitte beachten: Artikel aus Nordkorea können nicht mit PayPal bezahlt werden!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "100 Jahre Zeppelin-Luftschiffe - 3 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 4521-23, Nordkoew"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.