APOLLO MONDPROGRAMM

Ein Menschheitstraum ging in Erfüllung

Am 21. Juli 1969 glückte eine phantastische Mission: Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Mond.

Das war das erste Mal in der Geschichte der Menschheit, daß ein fremder Himmelskörper betreten wurde.
Einzigartige Bilder von der Mondoberfläche schrieben Geschichte. Die Raumfahrtmission Apollo 11 hatte ihr Ziel erreicht.

Für viele ist es das kühnste Unternehmen und das gewaltigste Ereignis in der Geschichte der Menschheit. 

Der Beginn

Die Basis des amerikanischen Mondprogramms „Apollo 11“ bildete Wernher von Brauns Rakete von Typ SATURN V – 110 m hoch, mit einem Startgewicht von 2.800 t. Auf dem Höhepunkt der Entwicklung beschäftigte das Apollo Mondprogramm rund 400.000 Menschen.

Um das ehrgeizige Ziel „Bemannte Mondlandung“ zu erreichen, wurden rund 25 Milliarden Dollar benötigt.

Der Start

Am 16. Juli 1969 starteten die Astronauten Neil Armstrong, Edwin (Buzz) Aldrin und Michael Collins mit einer Saturn-V-Rakete vom Kennedy-Space-Center in Florida.
Das Apollo-11-Unternehmen, die erste bemannte Mondlandung, hatte begonnen.

Die Aufgaben im Team waren dabei klar verteilt: Neil Armstrong fungierte als Kommandant des Unternehmens „Mondlandung“, Michael Collins war Pilot der Kommandoeinheit und Edwid Aldrin Pilot der Mondlandefähre. Drei Tage später, am 19. Juli, erreichten sie die Mondumlaufbahn.

Ausgewählte Weltraum Briefmarken





Die Mondlandung

Während Collins an Bord des Kommandomoduls weiterhin den Mond umkreiste, landeten Neil Armstrong und Buzz Aldrin am darauffolgenden Tag mit der Mondlandefähre Eagle auf dem Erdtrabanten. 800 Millionen Fernsehzuschauer rund um den Globus erlebten in den Morgenstunden des 21. Juli 1969 live den Augenblick, als 356.000 Kilometer von der Erde entfernt US-Astronaut Neil Armstrong zögernd und unbeholfen in seinem kompakten Schutzanzug seinen Fuß auf die Mondoberfläche setzte.
Sein damaliger Ausspruch von einem „kleinen Schritt für einen Menschen, aber einem Riesensprung für die Menschheit“ ist längst zu einem geflügelten Wort geworden.
Wenige Augenblicke später folgte der Pilot der Mondlandefähre, Edwin Aldrin.

zum Angebot



Die Rückkehr

Nach einem knapp 22stündigen Aufenthalt verließen die Astronauten die Oberfläche des Mondes wieder und kehrten zusammen mit Michael Collins zur Erde zurück. Vier Tage später wasserten sie erfolgreich im Pazifik, so das Team vom Bergungsschiff USS Hornet „aufgefischt“ wurde.

Die Erinnerung

Phantastische Briefmarken und Belege erinnern an dieses einzigartige Ereignis, als die ersten Menschen den Mond betraten.

zum Angebot



Der legendäre Sieger Mondbrief

Das ist er, einer der 100 legendären Sieger-Briefe, die mit Apollo 15 auf dem Mond waren.



Zwei Sieger-Briefe aus Lorch wieder vereint

Vor wenigen Tagen besuchte der Mondbrief #005 - welcher am 23.03.2019 in der Auktionshalle in Leinfelden-Echterdingen versteigert wird - unseren Mondbrief #001.

Nach Jahrzehnten sind die legendären Mondbriefe wieder Gesprächsthema unter echten Experten und Liebhabern.
Bereits zwei Zeitungen verfassten einen Artikel über die unglaubliche Geschichte der Mondbriefe und den Zusammenhang mit unserem Unternehmen.


In Kürze wird eine SpiegelTV-Reportage über die Mondbriefe und unser Unternehmen ausgestrahlt - wir werden Sie rechtzeitig über den Termin der Ausstrahlung informieren.




Zeitungsbericht der BILD-Zeitung - Donnerstag, 17. Januar 2019


Zeitungsbericht der Stuttgarter Nachrichten - Freitag, 22. März 2019