Bayern

In absteigender Reihenfolge

1-18 von 20

Seite:
  1. 1
  2. 2

In absteigender Reihenfolge

1-18 von 20

Seite:
  1. 1
  2. 2

Sammeln Sie Briefmarken des altdeutschen Staates "Bayern" bei Hermann E. Sieger GmbH.

Die Post in Bayern lag in den Händen der Familie Taxis, die in Innsbruck, Regensburg und Augsburg Postämter eröffneten.  

1664 wurde mit dem General-Post-Amt in Regensburg vereinbart, in München ein Taxissches Reichs-Postamt zu gründen. Die alten Botenlinien wurden abgeschafft und neue Postrouten angelegt. Nun bestand eine Verbindung über Mittenwald nach Innsbruck und über Gräfenfeld nach Regensburg. 

Graf Hoymhausen wurde zum General-Postmeister ernannt und ließ eine reitende Post von München nach Brüssel einrichten.

Erst unter der Herrschaft von Ferdinand Maria öffnete sich Bayern der Reichspost. Im Jahr 1806 erhielt Thurn und Taxis das Postwesen in Bayern als Lehenspost. Erst zwei Jahre später erfolgte die Übernahme des Postwesens durch den bayerischen Staat.

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Zubehör für Ihre Briefmarken? Kein Problem - zum Briefmarken-Zubehör geht´s hier lang!