Montreal 1976

In absteigender Reihenfolge

9 Artikel

In absteigender Reihenfolge

9 Artikel

Vom 17. Juli bis zum 1. August 1976 fanden in Montreal die Olympischen Sommerspiele statt.

Insgesamt verzichteten 16 afrikanische Länder auf die Teilnahme an den Spielen, weil Neuseeland zuvor den internationalen Sportbann gegen den Apartheid-Staat Südafrika gebrochen hatte.

Vor den Spielen kam es zu Verzögerungen beim Bau der Sportstätten, da technische Probleme und Streiks der Bauarbeiter den Zeitplan durcheinander brachten.

Die besten Sportler der Spiele waren der sowjetische Turner Nikolai Andrianow (viermal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze) und der US-Schwimmer John Naber (viermal Gold, einmal Silber).

Die besten Sportlerinnen der Spiele waren die DDR-Schwimmerin Kornelia Ender (viermal Gold, einmal Silber) und die erst 14-jährige rumänische Turnerin Nadia Comăneci (dreimal Gold, einmal Silber, einmal Bronze).

Die perfekte Unterbringung für Ihre Briefmarken sind Einsteckbücher und Ringbinder.