• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Wilhelm Pieck

Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Wilhelm Pieck, Block 16 postfrisch, Katalog-Nr. 784B, DDR
Wilhelm Pieck, Block 16 postfrisch, Katalog-Nr. 784B, DDR
Bestell-Nr.: 061202
Lieferzeit: 5-7 Tage
Inhalt 1 Stück
1,70 €
Wilhelm Pieck, Block 16 gestempelt, Katalog-Nr. 784B, DDR
Wilhelm Pieck, Block 16 gestempelt, Katalog-Nr. 784B, DDR
Bestell-Nr.: 066015
Lieferzeit: 5-7 Tage
Inhalt 1 Stück
2,30 €
Präsident Wilhelm Pieck - 5 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 251-55, DDR
Präsident Wilhelm Pieck - 5 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 251-55, DDR
Bestell-Nr.: 061006
Lieferzeit: 5 - 7 Tage
Inhalt 1 Stück
89,50 €
Freimarkenergänzungswerte "Wilhelm Pieck" - 5 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 322-26,
Freimarkenergänzungswerte "Wilhelm Pieck" - 5 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 322-26,
Bestell-Nr.: 061035
Lieferzeit: 5-7 Tage
Inhalt 1 Stück
69,50 €
Geänderte Freimarken "Wilhelm Pieck" - 2 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 342-43, DDR
Geänderte Freimarken "Wilhelm Pieck" - 2 Briefmarken postfrisch, Katalog-Nr. 342-43, DDR
Bestell-Nr.: 061037
Lieferzeit: 5-7 Tage
Inhalt 1 Stück
16,50 €

Sammeln Sie Briefmarken von Wilhelm Pieck bei Hermann E. Sieger GmbH!

Wilhelm Pieck wird 1876 in Guben geboren. Nache einer Lehre als Tischler tritt er 1895 in die Sozialdemokratische Partei Deutschlads ein.

Im Jahr 1899 wird er Stadtbezirksvorsitzender der SPD. Als 2. Sekretär des zentralen Bildungsausschusse geht er 1940 nach Berlin. Von 1921 bis 1928 ist er Abgeordneter des Preußischen Landtags. Am 20. Mai 1928 wird Wilhelm Pieck in den Reichstag gewählt.

22. April 1946 - Wilhelm Pieck wird zum Präsidenten der DDR gewählt.

Am 7. September 1960 stirbt Wilhelm Pieck in Berlin.

Die perfekte Unterbringung für Ihre Briefmarken sind Einsteckbücher und Ringbinder.

Sammeln Sie Briefmarken von Wilhelm Pieck bei Hermann E. Sieger GmbH! Wilhelm Pieck wird 1876 in Guben geboren. Nache einer Lehre als Tischler tritt er 1895 in die Sozialdemokratische Partei... mehr erfahren »
Fenster schließen

Sammeln Sie Briefmarken von Wilhelm Pieck bei Hermann E. Sieger GmbH!

Wilhelm Pieck wird 1876 in Guben geboren. Nache einer Lehre als Tischler tritt er 1895 in die Sozialdemokratische Partei Deutschlads ein.

Im Jahr 1899 wird er Stadtbezirksvorsitzender der SPD. Als 2. Sekretär des zentralen Bildungsausschusse geht er 1940 nach Berlin. Von 1921 bis 1928 ist er Abgeordneter des Preußischen Landtags. Am 20. Mai 1928 wird Wilhelm Pieck in den Reichstag gewählt.

22. April 1946 - Wilhelm Pieck wird zum Präsidenten der DDR gewählt.

Am 7. September 1960 stirbt Wilhelm Pieck in Berlin.

Die perfekte Unterbringung für Ihre Briefmarken sind Einsteckbücher und Ringbinder.

Zuletzt angesehen