• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Gefährdete Arten, Trio-Brief, UNO

14,95 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5-7 Tage
  • 709378
UNO-Trio-Brief „Gefährdete Arten“ mit Viererblocks der drei UNO-Postverwaltungen Wien, Genf und... mehr
Produktinformationen "Gefährdete Arten, Trio-Brief, UNO"
UNO-Trio-Brief „Gefährdete Arten“ mit Viererblocks der drei UNO-Postverwaltungen Wien, Genf und New York. Die Viererblocks sind mit den von den Postverwaltungen verwendeten Sonderstempeln abgestempelt.

Dieser Trio-Brief ist mit Viererblocks der drei UNO-Postverwaltungen Wien, Genf und New York zum Thema „Gefährdete Arten“ frankiert.

UNO-Wien: 0,55 Euro, Grüne Meerkatze (Clorocebus aethiops). Grüne Meerkatzen sind in Afrika und Vorderasien beheimatet; 0,55 Euro, Nasenaffe (Nasalis larvatus). Der Nasenaffe fällt unter den blattfressenden Affen der Familie der Meerkatzenverwandten durch sein besonders ungewöhnliches Aussehen auf; 0,55 Euro, Bärenpavian (Papio hamadryas ursinus). Die Verbreitung des Bärenpavians ist hauptsächlich durch die notwendige Nähe von Wasser beschränkt; 0,55 Euro, Husarenaffe (Theropithecus gelada). Husarenaffen finden sich nur in Afrika.

UNO-Genf: 1 Fr. Dschelada (Theropithecus gelada). Diese Affen werden zwar häufig als Paviane bezeichnet, doch gehören sie einer eigenen Gattung an und sind keine echten Paviane; 1 Fr. Brazzameerkatze (Cercopithecus neglectus). Brazzameerkatzen leben innerhalb ihres Territoriums auf Bäumen und am Boden, Bei Gefahr suchen sie Schutz in Bäumen und stellen sich tot; 1 Fr. Schwarzweißer Vari (Varecia variegata). Der Schwarzweiße Vari ist wie alle anderen Lemuren in Madagaskar beheimatet, einer großen Insel vor der Ostküste Afrikas; 1 Fr. Javanischer Silbergibbon (Hylobates moloch). Die Art ist in der Westhälfte der indonesischen Insel Java beheimatet.

UNO-New York: 39 c. Drill (Mandrillus leucophaeus). Der Drill gehört zu den am stärksten gefährdeten afrikanischen Primaten; 39 c. Totenkopfäffchen (Saimiri sciureus). Totenkopfäffchen leben in den tropischen Regenwäldern Südamerikas mit Ausnahme der südöstlichen Küstenwälder Brasiliens; 39 c. Katta (Lemur catta). Kattas mit ihrem auffallend langen, schwarzweiß geringelten Schwanz kann man keinesfalls mit anderen Arten verwechseln. 39 c. Halsbandmangabe (Cercocebus torquantus). Halsbandmangaben leben sowohl am Boden als auch auf Bäumen, doch in der Hauptsache bewohnen sie die tieferen Schichten des Waldes, besonders von Sumpfwäldern.

Die Sondermarken aus Wien, Genf und New York tragen jeweils den dort von der Postverwaltung verwendeten Sonderstempel.
Bei den „UNO-Trio-Briefen“ handelt es sich um Umschläge, frankiert jeweils mit den Ausgaben der drei Postverwaltungen: UNO-New York, UNO-Genf und UNO-Wien, versehen mit dem jeweiligen Ersttagssonderstempel. Ursprünglich waren solche Trio-Briefe möglich, durch den Zeitunterschied zwischen Wien und Genf einerseits sowie New York andererseits, d.h. ein Kurier beförderte die Briefe. Jetzt werden solche Trio-Briefe von der UNO-Postverwaltung amtlich herausgegeben.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gefährdete Arten, Trio-Brief, UNO"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.