• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Straßenrettungsdienste - Ersttagsbrief, Katalog-Nr. 1004, Bund

1,50 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5-7 Tage
  • 708149
Der Ersttagsbrief ist mit der Sonderbriefmarke zu 50 Pfennig "Straßen-Rettungsdienste",... mehr
Produktinformationen "Straßenrettungsdienste - Ersttagsbrief, Katalog-Nr. 1004, Bund"
Der Ersttagsbrief ist mit der Sonderbriefmarke zu 50 Pfennig "Straßen-Rettungsdienste", Katalog-Nr. 1004, frankiert und wurde abgestempelt mit dem Sonderstempel von Bonn am 14.2.1979. Auf der Briefmarke sowie auf dem Ersttagsbrief sind Embleme der Straßen-Rettungsorganisation abgebildet.

Die Deutsche Bundespost beauftragte den Markenkünstler Hanswerner Klein, Leverkusen, mit der Gestaltung der Sonderbriefmarke und des Sonderstempels „Straßen-Rettungsdienste“. Der Ausbau und die verbesserte Wirksamkeit des Rettungswesens hat maßgebend dazu beigetragen, daß die gesundheitlichen Schäden von Opfern des Straßenverkehrs im Vergleich zu früheren Jahren verringert und die schlimmste Folge, der Unfalltod, in zahlreichen Fällen verhindert werden konnten.

Das Rettungswesen in der Bundesrepublik Deutschland gehört nach dem Grundgesetz in den Zuständigkeitsbereich der Bundesländer. Seine Ausführung liegt – örtlich verschieden – in den Händen der Rettungsorganisationen; Arbeiter-Samariter-Bund e.V. (ASB), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und Malteser Hilfsdienst e.V. (MHD) sowie bei den Feuerwehren. Der Rettungsdienst ist bei uns eine öffentliche Aufgabe, für deren Erfüllung der Staat die Gesamtverantwortung trägt. Mit beachtlichem Erfolg wurde unter Beteiligung der Bundesländer, der vorstehend genannten Rettungsorganisationen im Zusammenwirken mit der Ärzteschaft, den Krankenhäusern und den beteiligten Bundesministern der bundesweite Ausbau des Rettungswesens vorangetrieben.

Eine besondere Rolle im Bereich des Rettungswesens spielt die Bürgerinitiative „Rettungsdienst-Stiftung Björn Steiger e.V.“, deren Emblem ebenfalls auf dem Sonderpostwertzeichen „Straßen-Rettungsdienste“ abgebildet wurde, obwohl sie keine Rettungsorganisation im üblichen Sinne ist. Dies hat seinen Grund darin, daß ein besonderer Schwerpunkt aller Bemühungen der Stiftung der Verbesserung des Notmeldewesens gewidmet ist.

Der Künstler Hanswerner Klein, Leverkusen, entwarf für die Kunden der Firma Hermann E. Sieger exklusiv den Ersttagsbriefumschlag.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Straßenrettungsdienste - Ersttagsbrief, Katalog-Nr. 1004, Bund"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen