• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Traditionen und Bräuche: Osterwoche - 4 Briefmarken postfrisch, Spanien

8,90 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5-7 Tage
  • 943582
Diese vier wunderschönen, zusammenhängend gedruckten Briefmarken "Traditionen und Bräuche:... mehr
Produktinformationen "Traditionen und Bräuche: Osterwoche - 4 Briefmarken postfrisch, Spanien"
Diese vier wunderschönen, zusammenhängend gedruckten Briefmarken "Traditionen und Bräuche: Osterwoche", wurden von der spanischen Postverwaltung herausgegeben. Die vier Postwertzeichen sind spanischen Orten gewidmet, in denen diese Osterwoche mit besonders großer Begeisterung gefeiert wird.

1 €, Cáceres: Die Osterwoche in Cáceres wurde im Jahr 2011 zu einer Feierlichkeit von internationalem touristischem Interesse ernannt. Eine der ältesten Bruderschaften, die geheimnis- und sagenumwobene Bruderschaft des Cristo Negro (des schwarzen Christus), wird mit der Gründung des Ordens Christi durch 20 Templare im Jahr 1319 in Verbindung gebracht. Die Briefmarke greift das Bild der Bruderschaft auf, eine schöne Komposition, die den gefallenen Christus zeigt und neben ihm die Heilige Veronika, die ihm das Gesicht säubert.
1 €, Zamora: Die Osterwoche in Zamora wurde im Jahr 1986 zu einer Feierlichkeit von internationalem touristischem Interesse ernannt. Stille und feierliche Stimmung, nur unterbrochen durch den Klang eines Chors, durch Schritte oder Gebete. Auch Musik spielt in dieser Stadt eine wichtige Rolle: Es ertönen Stücke wie der Trauermarsch von Thalberg oder der Gesang des Miserere. Die Briefmarke zeigt eine mit einer Kerze beleuchtete Laterne, ein Objekt, das während der Prozessionen von einige Menschen getragen wird.
1 €, Málaga: Die Sonne, das Meer und die heutige Straßenkunst haben die Stadt zu einem beliebten Ort gemacht, um die Feiertage zu verbringen. In Málaga wird die Osterwoche mit Freude, Lärm, Jubel, spontanen Gesängen und Applaus beim Vorbeiziehen des Umzugs gefeiert. In Stadtteilen wie Nueva Málaga tragen und begleiten die Bewohner ihren „Nazareno del Perdón“ und die Jungfrau „Virgen de Nueva Esperanza“ über 12 Stunden unermüdlich durch die Straßen. Die Briefmarke zeigt den Herren von Málaga, Nuestro Padre Jesús Cautivo, der jeden Ostermontag in Málaga seine Robe durch die Straßen der Stadt schweifen läßt.
1 €, Bajo Aragón: Albalate del Arzobispo, Alcañiz, Alcorisa, Andorra, Calanda, Híjar, La Puebla de Híjar, Samper de Calanda und Urrea de Gaén sind die Orte, durch die die Route der Pauken und Trommeln, die „Ruta del Tambor y el Bombo“, führt. Gemäß der Tradition wird am Anfang zu einer festen Zeit Pauke und Trommel gespielt. Dieser Anfang nennt sich „romper la hora“- zu Dt. „das Anbrechen der Zeit“ - und findet in fast allen Orten am Gründonnerstag um Mitternacht statt; außer in Calanda, wo sie um 12 Uhr mittags am Karfreitag beginnt. Ab diesem Zeitpunkt verstummen die lauten und rhythmischen Pauken- und Trommelschläge nicht mehr bis zum Karsamstag. Die Briefmarke zeigt eine Darstellung dieses Moments.

Land: Spanien
Typ: Briefmarke
Variante: postfrisch
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Traditionen und Bräuche: Osterwoche - 4 Briefmarken postfrisch, Spanien"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.