• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Unsere Welt im Jahr 2000, Trio-Brief, UNO

8,70 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. gesetzliche MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 5-7 Tage
  • 709430
UNO-Trio-Brief „Gemäldeausstellung: Unsere Welt im Jahr 2000, New York“ mit Briefmarken der drei... mehr
Produktinformationen "Unsere Welt im Jahr 2000, Trio-Brief, UNO"
UNO-Trio-Brief „Gemäldeausstellung: Unsere Welt im Jahr 2000, New York“ mit Briefmarken der drei UNO-Postverwaltungen Wien, Genf und New York. Die Briefmarken sind mit den von den Postverwaltungen verwendeten Sonderstempeln abgestempelt.

Dieser Trio-Brief ist mit Briefmarken der drei UNO-Postverwaltungen Wien, Genf und New York zum Thema „Gemäldeausstellung: Unsere Welt im Jahr 2000, New York“ frankiert.

UNO-Wien: 7 S. / 0,51 Euro, Gemälde „Der Traum von Morgen“ von Voltaire Perez (Philippinen). Der Künstler selbst beschreibt das Bild mit folgenden Worten: „Die beiden Kinder repräsentieren unsere Zukunft, der Hintergrund zeigt die Veränderungen in unserer Umwelt. 8 S. / 0,58 Euro, Gemälde „Erinnerung“ von Dimitris Nalbandis (Griechenland). Das Akryl-auf-Leinwand-Bild „Erinnerung“ zeigt den zerbrochenen Kopf einer algriechischen Statue in einer flachen, trockenen Landschaft.

UNO-Genf: 0,90 Fr. Gemälde „Umarmung“ von Rita Adaimy (Libanon), 1999. Ihr Bild zeigt einen nackten Mann, der in einer kargen Umgebung eine Kugel umarmt. 1,10 Fr. Gemälde „Allein leben“ von Richard Kimanthi (Kenia). Das Bild handelt, so der Künstler, vom Leben in seinem Land und dem Schicksal der meisten Frauen.

UNO-New York: 33 c. Gemälde „Auf dem Weg in Jahrtausend“ von Sam Yates (USA), 1998. Zu seinem Werk sagt der Künstler: „Das Meer und die Schildkröte symbolisieren den Beginn oder die Entstehung des Lebens. 60 c. Gemälde „Kreuzung“ von Masakazu Takahata (Japan), 1999. Im Vordergrund liest ein menschlicher Roboter eine Zeitung, sein Kopf ist die Jahrtausend-Website auf einem Computer.

Die Briefmarken aus Wien, Genf und New York tragen jeweils den dort von der Postverwaltung verwendeten Sonderstempel.

Bei den „UNO-Trio-Briefen“ handelt es sich um Umschläge, frankiert jeweils mit den Ausgaben der drei Postverwaltungen: UNO-New York, UNO-Genf und UNO-Wien, versehen mit dem jeweiligen Ersttagssonderstempel. Ursprünglich waren solche Trio-Briefe möglich, durch den Zeitunterschied zwischen Wien und Genf einerseits sowie New York andererseits, d.h. ein Kurier beförderte die Briefe. Jetzt werden solche Trio-Briefe von der UNO-Postverwaltung amtlich herausgegeben.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Unsere Welt im Jahr 2000, Trio-Brief, UNO"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.